Hinweissuche: Die AfD und der TddZ

Die Goslarer AfD forderte im Vorfeld zum neonazistischen „Tag der deutschen Zukunft“ die Bürger*innen der Stadt auf, zuhause zu bleiben. Augenzeugenberichten zufolge waren der Goslarer AfD-Ratsherr Dirk Straten und eine weitere unbekannte Person jedoch im Stadtteil Georgenberg mit dem Fahrrad unterwegs. Die beiden Männer bewegten sich ersten Hinweisen nach gezielt im Bereich der Berliner Allee, um Gegendemonstrant*innen zu verfolgen, zu fotografieren und zu beleidigen. Straten trug eine Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv bei sich, die unbekannte Person ein Smartphone.

Straten bei einer Kundgebung des bürgerlich-rassistischen Bündnis „Goslar wehrt sich“ am 01.11.2015
Straten bei einer Kundgebung des bürgerlich-rassistischen Bündnis „Goslar wehrt sich“ am 22.11.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Watchblog Westharz sucht deshalb Fotos und Videos, die die Beiden am 02.06. zeigen, sowie Zeugenaussagen, die das Verhalten der Männer beschreiben. Ihr erreicht uns per Mail oder Facebook.

Straten fiel in der Vergangenheit mehrfach durch rassistische und ausländerfeindliche Aussagen auf. Trotz Distanzierung, scheint er nichts vom Protest gegen die extreme Rechte zu halten. Warum Stratens bürgerliche Inszenierung bröckelt und weshalb er bereits mit Neonazis auf der Straße stand, erfahrt ihr in wenigen Tagen bei uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.